• Decrease font size
  • Default font size
  • Increase font size
Lokale Aktivitäten
  Initiativen und Gründungen
Aids-Telefon Aufgrund der Konfrontation mit dem Krankheitsbild hat Herr Dr. Knechten zusammen mit anderen einen telefonischen Beratungs­dienst im Sinne eines AIDS-Telefons ab Januar 1 986 etabliert. Schon frühzeitig erfolgten Vortragstätigkeiten zum Thema, die sowohl vor Laien als auch vor Medizinern die rasche und drama­tische Entwicklung auf dem Gebiet der Erforschung der AIDS-Virus-Krankheit bis heute hin darstellen.
 
Seminarwerk des ASB Dr. Knechten leitete von September 1987 bis Ende 1992 das Seminarwerk AIDS des ASB, das mit öffentlichen Mitteln geför­dert, jedoch mit viel privater Initiative in dieser Zeit zahlreiche Veranstaltungen durchgeführt hat.
 
Arbeitskreis AIDS der Ärztkammer Auf Initiative von Dr. Knechten hin wurde im Oktober 1988 der Arbeitskreis AIDS der Ärztekammer Aachen gegründet, der in­teressierten Kollegen die Möglichkeit zu Meinungsaustausch und Fortbildung bietet.
 
Seminarwerk     AIDS e.V. Ende 1992 wurde auf Initiative von Herrn Dr. Knechten das Seminarwerk-AIDS e.V. als eigenständiger Verein gegründet. Des­sen Ziele sind die Forcierung gemeindenaher AIDS-Prävention, die intensive Weiterbildung kooperierender Berufsgruppen und in­teressierter Bürger auf allen die HIV-Infektion betreffenden Ge­bieten sowie die Förderung der Zusammenarbeit aller beteiligten Fachgebiete.
 
Qualitätszirkel "HIV-Versorgung in Aachen" 1995 wurde von Herrn Dr. Knechten zur lokalen Optimierung der Kommunikation zwischen den Kollegen der Qualitätszirkel "HIV-Versorgung in Aachen" ins Leben gerufen. Hier findet einmal im Quartal ein Moderator geleiteter Informationsaustausch statt.
 
  Berufungen, Mitgliedschaften
AIDS Beauftragter Im Bereich der Kassenärztlichen Vereinigung, Bezirksstelle Aa­chen, wurde Herr Dr. Knechten zum AIDS-Beauftragten be­stimmt, der die Versorgungsstruktur aktiv mitgestalten soll.
 
Arbeitskreis AIDS der Stadt Aachen 1987 gründete die Stadt Aachen den "Arbeitskreis AIDS", des­sen Vorsitz Herr Dr. Knechten bis zum Frühjahr 1991 innehatte. Herr Dr. Knechten hat maßgeblich an der Institutionalisierung die­ses Arbeitskreises der Stadt mitgewirkt, an dem vom Gesund­heitsamt über die verschiedenen Wohlfahrtsorganisationen bis hin zu Vertretern der Kliniken alle betroffenen Institutionen betei­ligt sind. In diesem Arbeitskreis konnte eine Entwicklung mit ein­geleitet werden, die zu einem guten Angebot an Hilfsmöglichkei­ten für HIV-Infizierte geführt hat.